Ikaria

Der Name der Insel entstand aus der Ikarus-Sage. Hier soll Dädalus der Sohn von Ikarus die beide von Kreta flüchten mussten hier ins Meer gestürzt sein. Beide sind mit ihren selbstgefertigten Flügeln die mit Wachs zusammengeklebt waren aus Minotaurus geflohen. Dädalus soll dabei der Sonne zu Nahe gekommen sein, worauf sich seine Flügel durch die Hitze aufgelöst haben. Ikarus soll auf dieser Insel seinen Sohn begraben haben.Die Insel hat über 8.000 Einwohner. Es gibt Fährverbindungen und einen Flughafen. Die Insel ist sehr gebirgig und mit vielen Schluchten. Im Südwesten gibt es eine Hochebene. Der höchste Teil des Gebirgszuges der fast die gesamte Länge der Insel durchzieht ist 1.037m.Im Süden fällt das Gebirge steil ab. Im Nordteil der Insel ist es in den Sommermonaten sehr windig sein. Da bläßt der gefürchtete Meltemi - ein Wind aus Norden. Im Süden ist es im Sommer daher angenehmer.Mikis Theodorakis der Komponist, Schriftsteller und Politiker - ein Volksheld Griechenlands, der die Musik zum Film Alexis Sorbas der "Sirtaki" schrieb, wurde auf diese Insel verbannt. (Vielleicht kennst du die Berühmte Szene mit Alexis?)Weiters sollen hier die Menschen sehr alt werden. Es gibt auch Studien darüber, das Ikaria zu den 5 Bedeutendsten Orten zählen, wo die Leute aufs Sterben zu vergessen scheinen.


Evdilos

Eine Hafenstadt im Norden der Insel. Hier kommen die Urlauber mit der Fähre an. Große Frachter bringen alles was die Insel braucht. Die Stadt zeigt sich von der Schönsten Seite. Wir hatten keine 15 Minuten unser Schiff im Hafen festgemacht, da kamen schon die Hafenkapitäne und zeigten uns den Weg - um mit unseren Papieren ins Hafenamt zu kommen. Wir stellten fest, hier kommt ständiger Schwell herein, der Hafen ist zu weit offen. Daher auch keine Segler!!! So gut uns dieser Ort auch gefällt, wir entschließen uns für eine Weiterfahrt.





Agios Kirykos

Befindet sich im Süden der Insel. Östlich Agios Kirykos ist der Ort Therma hier Sprudeln seit der Antike bekannte Thermalquellen. Das 50°C heiße Wasser enthält Schwefel, Radium und Radon. Im Hafen Agios Kirykos steht eine Bronzeplastik zur Erinnerung an den Sohn von Ikarus. Wir sahen ein Traditionellen Fest zu Ähren des Hl.Petros und Pavlos. 
Hier habe ich eine Wäscherei ( Laundry) gefunden, herrlich!  Da so ein Waschgang ca. 45 min. dauert, nütze ich die Zeit im Cafe' für einen Cafe frapp'e mit Wifi. Da ich ja 4 oder 5 mal dort war, begrüßen mich die Leute des Cafe's ganz freundlich.
Siehe da, Erich mit seiner Sternschnuppe aus Mytilini ist auch hier, und es gibt viel zu erzählen.





Agios Kirykos

Befindet sich im Süden der Insel. Östlich Agios Kirykos ist der Ort Therma hier Sprudeln seit der Antike bekannte Thermalquellen. Das 50°C heiße Wasser enthält Schwefel, Radium und Radon. Im Hafen Agios Kirykos steht eine Bronzeplastik zur Erinnerung an den Sohn von Ikarus. Wir sahen ein Traditionellen Fest zu Ähren des Hl.Petros und Pavlos. 
Hier habe ich eine Wäscherei ( Laundry) gefunden, herrlich das werde ich in Anspruch nehmen. Da so ein Waschgang ca. 45 min. dauert, bin ich froh, es gibt Wifi und in unmittelbarer Nähe ein Kaffeehaus. Da ich ja 4 oder 5 mal dort war, begrüßen mich die Leute des Kaffee's ganz freundlich.
Siehe da, Erich mit seiner Sternschnuppe aus Mytilini ist auch hier, und es gibt viel zu erzählen.





Christos Raches

Auch Christos Raxes oder nur Raches ist ein schönes Dorf in den Bergen, ca 5 Km oberhalb  von Armenistis. Hier oben hört man auch deutsche Stimmen. Eine Schweizerin hat hier ein Geschäft. Seit 2009 betreiben Frauen aus Griechenland und eine Deutsche - die hier mit einem Griechen lebt, ein Agrotourismo mit Selbstgemachten Produkten. Auf Ikaria wird sogar Bier gebraut.





 .